Über Nachhaltigkeit

Über Nachhaltigkeit

Über Nachhaltigkeit
Über Nachhaltigkeit

Produkte aus Naturlatex

 

Die Gummizapfer-Kooperative APAS Im Jahre 1995 schlossen sich Gummizapfer und Produzenten von Kunsthandwerk aus dem brasilianischen Bundesstaat Acre zur APAS (Associação dos Produtores de Artesanato e Seringa) zusammen. In enger Zusammenarbeit mit dem Verband der "Couro Vegetal"- Produzenten des Staates Amazonas (CVA) wurden mehrere Produktionsstätten für Couro Vegetal aufgebaut und deren Produkte durch Schulungen laufend verbessert. Heute kontrolliert die APAS die Qualität der Produkte und sorgt für die Vermarktung des von den Gummizapfern produzierten Couro Vegetal. Insgesamt sind zur Zeit etwa 500 Familien in der APAS zusammengeschlossen. Die APAS bietet den Menschen die Grundlage, ihre naturverbundene, traditionelle Lebensweise beizubehalten. Darüber hinaus sorgt die APAS auch für eine grundlegende Gesundheitsversorgung der Familien und für die Alphabetisierung der Kinder.

 

Aktuell: Weitere Partner zum Klima-, Arten- und Waldschutz gesucht!!!

 

Das Regenwald-Institut sucht Spendenpartner für den Kauf eines unberührten Regenwaldgebietes in Amazonien: Es liegt am Rio Madeira im brasiliansichen Bundesstaat Amazonas und ist 6,8km² groß. Das Grundstück ist juristisch und notariell einwandfrei dokumentiert, was in Brasilien nicht oft der Fall ist. Die Intention ist es, das Stück Regenwald dauerhaft unter Schutz zu stellen und ein Naturreservat zu errichten. Für dieses Grundstück muss ein Betrag von ca. 100.000.- Euro aufgebracht werden. Die Bremer HACHEZ Chocolade GmbH & Co.KG unterstützt das Projekt beim Kauf des Regenwaldgebietes. Von jeder verkauften Tafel Regenwaldschokolade ("Wild Cocoa de Amazonas") erhält das Regenwald-Institut 10 Cent für den Regenwaldkauf. Bei einem Besuch des Regenwaldgebietes übergibt der Geschäftsführer von HACHEZ einen Scheck über € 20.000.- aus den ersten Erlösen der Verkaufsaktion.

 


Grüner Strom